Glasscherbenlauf – der kleine Bruder?

Anfangs dachten ich, dass der Scherbenlauf der kleine Bruder des Feuerlaufes wäre. Doch sehr schnell haben ich herausgefunden, dass für gute 40% meiner Teilnehmer, der Scherbenlauf viel mehr Überwindung kostet als der Feuerlauf. Beim genaueren Nachdenken, macht dies auch Sinn. Jeder Mensch hat unterschiedliche Erfahrungen im Leben gesammelt. Während manche sich eher verbrannt haben, haben sich andere eher an Glasscherben geschnitten. Daher hat sich für mich der Scherbenlauf, vom kleinen Bruder zum gleichaltrigen Bruder entwickelt. Dieser steht dem Feuerlauf in nichts hinter her. Inzwischen biete ich den Scherbenlauf nicht nur als mentale Vorbereitung für einen Feuerlauf an, sondern als eigenständiges Training.


Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Ein Glasscherbenlauf kann Indoor und Outdoor stattfinden
  • Der Lauf über Glasscherben braucht keinen Platz
  • Ein Glasscherbenlauf ist schneller durchzuführen

Wozu ist ein Scherbenlauf gut?

Auf dem Lebensweg jedes einzelnen Menschen liegen ab und zu Steine, die uns eventuell den Weg versperren. Was tun? Aufgeben und Umdrehen? In den meisten Fällen wird dies nicht die optimale Lösung sein. Bei einem Scherbenlauf steht jede einzelne Scherbe (und es sind viele Scherben), für die Steine auf dem Weg zu unseren Zielen. Somit eignet sich ein Scherbenlauf hervorragend, um die Steine die im Weg liegen aus dem Weg zu räumen oder diese zu umgehen. Für mehr Flexibilität, Selbstvertrauen und Mut im Leben.

Für wen ist ein Scherbenlauf geeignet?

  • Firmen (Managertraining, Teamtraining, Veränderungen im Betrieb, Betriebsfeiern, etc.)
  • Vereine (Teamgeist stärken, Wettbewerbvorbereitung, etc.)
  • Schulklassen (Mobbing adé, ein besonderer Wandertag, Prüfungsstress abbauen)
  • Feiern (Hochzeiten, Geburtstage, Jubileum, etc.)